Inhalte Einsteigerseminare

Die rechtliche Betreuung ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt.

Berufsbetreuer werden dann bestellt, wenn keine andere geeignete Person zur ehrenamtlichen Führung der Betreuung verfügbar ist.
Hieraus ergibt sich, dass Berufsbetreuer meist dann zum Betreuer bestellt werden, wenn im Hinblick auf die zu erwartende Schwierigkeit der Betreuung ein Ehrenamtlicher nicht mit dieser Aufgabe betraut werden kann. Die Betreuungen beinhalten dann meist komplizierte Lebenssituationen und Versorgungsbedarfe. Auf den Betreuer kommen dann vielfältige und umfangreiche Aufgaben zu.

  • Der berufliche Betreuer muss
    die gesetzlichen Grundlagen des Betreuungsverfahren
    wie auch
  • die gesetzlichen Vorschriften zur Führung der Betreuung kennen
    und auch
  • Krankheitsbilder kennen und besondere Kompetenzen im Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen haben.
  • die Versorgungs- und Hilfemöglichkeiten des Sozialen Systems kennen
    zudem muss ein Berufsbetreuer
  • im Rahmen seiner Selbständigkeit auch strukturierte Fallbearbeitung,
  • selbständige Büroorganisation und kaufmännische Betriebsführung
    leisten können.

Als langjährig Berufserfahrene möchten wir unsere Erfahrung und unser Wissen an Berufseinsteiger weitergeben um dadurch den Start in das sehr weit gesteckte und umfangreiche Berufsfeld zu unterstützen.
Um für Berufseinsteiger eine erste Einstiegs- und Orientierungshilfe zu leisten, bieten wir ein Einsteigerseminar an.

Seminarinhalte:

- Berufsbild des beruflichen Betreuers
- rechtliche Rahmenbedingungen
- Lebenslagenmodell, Fallmanagement
- Versorgungsbedarfe (Sozialrecht - SGB)
- Krankheitsbilder
- Sozialpädagogische Grundlagen / Kommiunikation
- Betreuung als Unternehmen

insgesamt 40 Unterrichtsstunden

Veranstaltungsort wird in den Terminen bekanntgegeben.

Kontaktieren Sie mich gerne per mail oder telefonisch.

für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte unter:
post@mb-betreuung-coaching.de